Lectio divina: Was für ein Gott! Das Buch Jona lesen

Eigentlich sollte er in göttlicher Mission agieren, aber er läuft einfach davon. Und als er schliesslich doch seinen Auftrag nicht ganz freiwillig erfüllen will, muss er erleben, dass Gott seine Drohungen gegen die moralisch völlig verkommene Stadt Ninive in den Sand setzt, eine absolute Blamage für einen Propheten. Was ist das für ein Gott, der sich so schnell umstimmen lässt und auf Mitleid macht?

Das Buch mit seinen vier kurzen Kapiteln in der Bibel hat in der Tat einen hohen Unterhaltungswert, und wir freuen uns, wenn wir den miteinander teilen können.

Auftakt: Mittwoch, 16. Januar, 19 Uhr, Jumaheim, Mörschwil:
Der Auftrag (Jona, 1,1-5):
Schon die Berufung des Propheten missglückt: Jona versucht, sich  der Beauftragung zu entziehen.

Die weiteren Termine, jeweils 19 – 20 Uhr:

Dienstag, 12. Februar, Jumaheim, Mörschwil: Die Flucht (Jona 1,6-16)

Donnerstag, 21 . März, Sitzungszimmer neben dem Pfarreisaal: Aus der Tiefe (Jona 2,1-11)

Dienstag, 30. April, Jumanheim: Die Ansage (Jona 3)

Dienstag, 21. Mai, Jumaheim: Was für ein Gott?! (Jona 4)

Dienstag, 4. Juni, Jumaheim: Gottes Zeichen (Lukas 11,27-32)

Die Vorbereitungsgruppe mit P. Peter Meier, Isabelle Müller-Stewens, Bernd Ruhe, P. Gregor Syska, Remo Wäspi

Wir treffen uns jeweils für ca. eine Stunde. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch alle Fragen, Einwände und vor allem eigene Überlegungen absolut erwünscht.