Stolpersteine in der Bibel: Judas Iskariot: Verräter – Teufel – Heiliger?

Judas Iskariot gilt als die verantwortliche Person, die Jesus der Jerusalemer Tempelaristokratie und dem römischen Militär ausgeliefert hat. Für viele Christen wurde er zum Inbegriff des Bösen. Dabei fällt auf, dass bereits die Evangelien unterschiedliche Judasbilder präsentieren. Mit der Zeit wird er zum Inbegriff des Bösen. Später wurden diese Vorstellungen mit dem jüdischen Volk verbunden, was spätestens im Mittelalter zu schlimmen Diskriminierungen und blutigen Pogromen führte. Wer aber war Judas? Was lässt sich über seine Motive herausfinden? Wir wollen den Evangelien und einigen weiteren Spuren dieser schillernden Persönlichkeit nachgehen.

Anschließend: Apéro und Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein